Brauche ich wirklich einen Steuerberater oder kann ich das selbst machen?


#1

Hallo zusammen,
Ich habe mal ein paar Fragen an die Experten:

Ich bin seit Januar selbstständig und habe einen Steuerberater der 80€ netto im Monat kostet und ich sehe eigentlich dass er kaum was machen muss , denn ich habe maximal 3 Ausgangsrechnungen im Monat und so ca 5 Eingang Rechnungen.

Außerdem sehe ich immer meinen Namen bei der Übermittlung und nicht den Namen der Steuerberaters also heißt das jeder Fehler geht eh direkt auf mich zurück? Dann kann ich es doch auch selbst machen und mir das Geld sparen, oder? Ist so etwas einfach? Vergleichbar mit der normalen jährlichen Steuererklärung über Elster?


#2

Servus Denis,
die Frage ist doch, ob dir das was du für die 80 EUR bekommst auch von Nutzen ist.

Einfach 10 Rechnungen “buchen” kann jeder. Wenn du aber BWA und andere wichtige Dinge und ggf. noch eine kurze Beratung dazu bekommst dann ist die Sache natürlich wieder anders. Mit dem notwendigen Wissen und vor allem der notwendigen Zeit kannst du sicher alles selbst machen.

Ob das Sinn macht musst du selbst entscheiden. Da die StB in der Regel an eine Gebührenverordnung gebunden sind könnten die 80 EUR einfach aus dem Gegenstandwert resultieren. Sprich doch mit deinem StB und frag ihn wie sich der Preis zusammen setzt und ob du ggf. durch deine Zuarbeit das noch reduzieren kannst.

Aber wenn er ca. eine Stunde braucht für deine Buchhaltung und diese ordentlich und gewissenhaft macht finde ich den Preis fair.

Ach ja: Der StB übermittelt die Umsatzsteuer immer für dein Unternehmen. Er führt unter deinem Auftrag deine Arbeiten aus. Das heißt im ersten Schritt haftest du immer für dein Unternehmen.